Agadir

So jetzt geht das Fahrrad fahren los. Die Zug und Busreisen bis Agadir

habe ich ganz gut ueberstanden und werde morgen mit dem Rad bis Tiznit

radeln. Ca. 78 km.

So lang man nicht mit dem Fahrrad faehrt, sondern auf Bus oder Bahn angewiesen ist gibt es immer wieder so kleine Probleme.

Schon in Zuerich musste sich die Dame vom Reisebuero sehr anstrengen

damit sie mich bis nach Mompellier reisen lassen konnte.

Dort angekommen, das gleiche Problem: das Fahrrad. Ist der Zug leer

kann ich reisen, wenn nicht muss ich warten.

Nach ein paar Stunden Aufenthalt ging es dann doch weiter bis Barcelona.

Da ich aber nicht um 24.00 Uhr dort ankommen wollte bin ich in Port Bou

ausgestiegen und habe dort uebernachtet. Genau richtig sueßer kleiner

Ort gleich nach der fran. Grenze.

Barcelona ...ich wil nach Malaga ...geht nicht sagt der erste. Nicht mit dem

Fahrrad im Zug. Geht vielleicht, musst aber einen Karton besorgen fuer das

Rad und das mit meinen spanisch Kenntnissen.

Am Schluss ging doch alles und zwar im Schlafwagen uebernacht nach Malaga.

Ankunft Malaga 9.00 Uhr Abfahrt Faehre 14.00 Uhr geht doch... Ankunft Melilla

21.00 h ist auch noch gut.

Wetter fruehlingshaft mit kraeftigen Schauern.

1.1.10 heute ist bourder;day eine kleine Etappe bis nach Nador=Marocc.

Fuer 16 Euro fahre ich mit dem Bus ueber Fes ;Casablanca nach Marakech

Von dort auch wieder mit einen Bus nach Agadir. Die Preisverhandlungen

fuer die Bustour nach Agadir gestaltenten sich ein bisschen chaotisch.

Auch in Marakech gab es noch ein kleines Abenteuer mit zwei Blondinen.

Das berichte ich dann das naechste mal unter Rubrik Reisesicherheit. 

So dann machts gut, Ulli Schmidt 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0