Halbzeit und Seitenwechsel statt Overland

Dieses Herumfragen und Organisieren, Herausfinden, was ist gut, was nicht, hat jetzt ein Ende. Fliege morgen 20.30 Uhr nach Nairobi/Kenia und versuche

www.hardyradelt.de und www.theshirt2010.net einzuholen.

Es geht hier nicht richtig weiter, ich koennte noch nach Togo und Benin fahren, aber das bringt mich auch nicht naeher zum Kap. Es gefaellt mir auch nicht so sehr in Ghana, es mag an der Reisezeit liegen - jeden 2. Tag Regen - aber auch an diesem streitbaren Volk, das hier unten an der Kueste lebt.

Nach dem Deutschmann in Marokko, dem Tubab im Senegal und Mali.

Tubabuh werden die Weissen in Burkina genannt und Ghanaer rufen auch gern mal: "Obroni, give me something". Aber jetzt fliege ich in die Muzungu-Laender.

Nairobi, Arusha .... und ganz schnell nach Malawi und Sambia.

So dann, demnaechst aus Ostafrika.

Schoene gruesse noch an Hacky, Ingrid und alle Kubaner.

By by.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0